Axiom Space: Die Weltweit erste Private Raumstation

Axiom-Space-picture-1

Berreits 2024 soll die erste Private Raumstation einsatzbereit sein. Axiom Space ist aber nicht als reines Forschungslabor konzipiert worden, sie soll auch ein „Weltraumhotel“ für Weltraumtouristen geben. Die Kosten sollen von Sponsoren übernommen werden die dann sogar ihr Logo auf die Raumanzüge Drucken lassen können.

Aufbau

Die Planungen sehen vor das dass Grundmodul ( 9 x 5 Meter) an die ISS Andockt, und von dort aus weiter ausgebaut wird. Im Jahr 2024 Sollen die Beiden Stationen wieder entkoppelt werden und die Axiom Space wird ihren Regelbetrieb aufnehmen. Die Manager des Projektes schätzen die Gesamtkosten auf ca. 1,5 und 1,8 Miliarden Dollar. Um die benötigte Geldsumme zu erreichen ist es denkbar einzelne Module nach Firmen benennen zu lassen.

Axiom-Space-picture-2

 

Satelliten sollen dierekt im All Gedruckt werden

In Kooperation mit „Made in Space“ sollen 3D Drucker für das Schnelle Produzieren von Satelliten eingesetzt werden sodass diese nicht erst auf der Erde Gebaut und dann in den Weltraum Geschoßen werden müssen, sondern nur das Grundmaterial in das All befördert werden muss.

Urlaub im All

Auf der Raumstation sollen 10 Tage Urlaub möglich sein, Preise wurden noch nicht bekannt gegeben.

Konkurrenz

Auch wenn die Axiom Space die erste seiner Art ist: Die Konkurrenz schläft nicht auch China arbeitete an einer eigenen Raumstation

tiangong-3-adrian-mann
Chinesische Raumstation: Popsci Copyright: Adrian Mann, www.bisbos.com

 

 

 

 

Quellen

 

 

 

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*